Dr. Lorenz Breinig (Mitarbeiter der Professur von 01/2017 bis 01/2020)

 

 

 

 

 

 

Lebenslauf

Lorenz Breinig studierte von 2004 bis 2009 Forstwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br. und an der Schwedischen Landwirtschaftsuniversität. Nach dem Diplomabschluss arbeitete er von 2010 bis 2016 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Waldnutzung der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg. Beginnend mit seiner Diplomarbeit lag dabei der Schwerpunkt seiner Forschungstätigkeit auf der zerstörungsfreien Untersuchung von Rundholz mittels Röntgen-Computertomografie. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Freiburg bearbeitete Lorenz Breinig von 2010 bis 2013 ein Projekt über die ästhetische Qualität von Holz und die Optimierung der Schnittholzherstellung unter diesem Gesichtspunkt. Im Rahmen dieses Projekts verfasste er seine Dissertation, mit der er 2015 promoviert wurde. Von 2014 bis 2016 arbeitete er in einem europäischen Verbundprojekt zur Nutzung von Laubhölzern für verklebte Holzwerkstoffe. Auch sein Interesse für Forsttechnik und Holzernteverfahren verfolgte er neben den genannten Forschungsschwerpunkten in seiner Arbeit weiter.

Von Januar 2017 bis Januar 2020 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschung und Lehre der Professur eingebunden.

Profil auf ResearchGate