26.09.2019

Teilmechanisierte Holzernte schneidet im Verfahrensvergleich bei der Ökobilanz am besten ab


In einer jetzt im Croatian Journal of Forest Engineering veröffentllichten Untersuchung an der Professur für Forstliche Verfahrenstechnik stellte sich heraus, das unter bestimmten Bedingungen und innerhalb der definierten Systemgrenzen die Holzernte mit teilmechanisiertem Holzeinschlag (Einsatz eines Vollernters und motormanuelle Beifällung) in der Ökobilanz besser abschneidet als Holzernte mit rein motormanuellem oder vollmechanisiertem Holzeinschlag. Dies zeigte sich in der Studie sowohl in den Daten aus drei Versuchshieben als auch in einer Projektion über eine Umtriebszeit.

Der Artikel ist frei verfügbar auf der Website des Journals: Link zum Artikel